#theater:digital_ist_anders 

Das digitale Theatertreffen

 
 

regional-digitales Theatertreff für Schüler*innen und Lehrer*innen

            - mit integrierter Abendfortbildung Formix KBS0041 -


Eigentlich hätten wir am letzten Februar-Wochenende von unserem Regionalen Jugendtheater-Netzwerk aus das dritte Kreis-Schul-Theatertreffen veranstalten wollen. Als Ersatz gibt es nun in Zusammenarbeit mit dem Theater Lübeck eine kleinere Online-Veranstaltung digital an einem Freitagnachmittag, zu der einzelne Theater-begeisterte Kinder und Jugendliche, Kurse, Klassen und ihre Lehrerinnen und Lehrer herzlich eingeladen sind.

Es wird fünf verschiedene digitale Theater-Workshops geben, von denen man an zweien teilnehmen kann, und am Abend eine ganz besondere Multiplikatorenfortbildung für Theaterlehrkräfte.

Das Digitale Theatertreffen findet am 30. April von 14:30 bis 19:00 Uhr statt, die Multiplikatoren-Fortbildung anschließend bis gegen 21: 45 Uhr.

Ich nehme Anfragen und Anmeldungen gern an!


Es gibt gemeinsame Distanz-Theater-Übungen digital, es gibt vier Workshops, die jeweils zwei Mal (der Tanzworkshop wird leicht abgewandelt) stattfinden, so dass jede*r zwei davon besuchen kann, und es gibt einen gemeinsamen Austausch über die Workshop-Ergebnisse. - Die teilnehmendenTheatergruppen sind angehalten, außerdem in einem Film oder einer digitalen Live-Performance einen Einblick in ihre derzeitige Arbeit zu geben und sich auf diese Weise den anderen TN vorzustellen.

Bei den Workshops sind nach bisheriger Planung Schüler und Lehrer, Lehrerinnen und Schülerinnen gemeinsam dabei - am Abend gibt es zusätzlich eine etwa 90-minütige Multiplikatorenfortbildung mit Benjamin Ports zum Thema Theater und Medien: „Mix Reality“


ABLAUFPLANUNG

Freitag 30.04.2021

14:30 Come Together digital: Clips und evtl. Live-Performances der TN

                                     bereitet etwas vor und zeigt es uns!

15:00 1. Workshoprunde


A Benjamin Porps * digitale ortsspezifische Experimente *

Die Teilnehmer*innen setzen sich kreativ und performativ mit ihrer Umwelt auseinander. Ganzheitliche Wahrnehmung, biographische Zugänge und Utopien führen zu individuellen kleinen virtuellen multimedialen ortsspezifischen Inszenierungen, die auf einem digitalen Stadtplan präsentiert werden.


B Knut Winkmann * Geschichten auf die Bühne! Stückentwicklung online*

Praxisbezogene Übungen, mithilfe derer man auch ohne eine bestehende Stückvorlage in kurzer Zeit ein eigenes Theater-Stück erarbeiten kann. Wie kann man Texte und Themen finden, spielerisch ausprobieren und verdichten, um sie später als szenisches Material verwenden zu können?


C Katja Grzam * Choreo und Tanz digital 1: Lets get physical! *

Lasst uns bewegen, lasst uns toben und klettern zwischen Hängematte und Schreibtisch.

Mit zeitgenössischem Tanz – und Bewegungsmaterial erforsche ich mein Zimmer neu: Abrollen vom Bett / Springen über den Stuhl / Slights über den Teppich …

Und jetzt? Was geht noch? Wie frei kann ich sein, wenn das Zimmer mich begrenzt? Wie sportiv oder auch elegant wird mein eigener Tanz? Oder kann mein kleines Zimmer zum großes Show- Room werden?

Wir entwickeln eine Choreo, die nur individuell in Eurem zu Hause tanzbar ist, sich dort aber richtig gut anfühlt!

           *  Choreo und Tanz digital 2: Und dann schließe ich die Augen und träume von...  *

Mit zeitgenössischem Bewegungsmaterial aus Tanz und Theater tauchen wir ein in eure Welt der Wünsche, Fantasien, Geheimnisse (wenn ihr sie teilen mögt) und erforschen mit dem Körper die Darstellung dieser. Eine schnell erlernbare Basischoreographie bildet den Ausgangspunkt für eine Reise mit Körper, Geist und Seele zu Euren Ideen. Und ich helfe euch gern dabei!


        D Friederike Uhrlandt * Sounds und Rhythmen digital auf dem Weg zur Perfomance*

Erkundung von Möglichkeiten der digitalen Klangerstellung mithilfe der App „Audacity“ und Verwendung dessen in spontanen oder choreografierten digitalen Performances. - Die TN müssen im Vorwege die Tonstudio-App Audacity (kostenfrei; https://www.audacity.de/ )auf ihren Endgeräten installieren. -


16:30 Zwischen-ComeTogether digital / Pause

Clips und evtl. Live-Performances der TN


17:00 2. Workshoprunde: s.o. Wechsel der Teilnehmer*innen


18:30 ComeTogether Austausch und Abschluss

   Clips und evtl. Live-Performances der TN

_____


19:30 Multiplikatorenworkshop mit Benjamin Ports „ mixed realities *

Reale und virtuelle Welten überlagern sich, durchdringen einander und ergänzen sich gegenseitig. Wir experimentieren mit unterschiedlichen einfachen Methoden, Konzepten und Technologien um unterschiedliche Realitäten miteinander in Verbindung zu bringen.

Dieser Workshop sollte am besten auch über Formix / IQSH gebucht werden, dann gibt es die Möglichkeit, dort eine offizielle TN-Bestätigung zu erhalten: KBS0041


DOZENTINNEN & DOZENTEN

Benjamin Porps ist sowohl diplomierter Theater- und Medienpädagogeals auch Diplom-Medienberater und sieht seine Aufgabe darin, als Kulturvermittler die Menschen, mit denen er zusammenarbeitet, dazu zu befähigen, sich selbst als Künstler*innen weiter zu entwickeln und ihre eigenen Ausdrucksformen zu finden. https://www.porps.de/

Knut Winkmann ist Regisseur, Autor und Leiter von Jung plus X am Theater Lübeck.

Katja Grzam ist professionelle Tänzerin (u.a. am Theater Lübeck), Choreografin, Tanzpädagogin und zertifizierte Kulturvermittlerin.

Friederike Uhrlandt ist Konzertpädagogin am Theater Lübeck.



Das Treffen wird voraussichtlich auf der Plattform ZOOM stattfinden.

Mitschnitte sind NICHT gestattet und werden unterbunden.

Es ist aber für die TN unerlässlich, dass sie in den Workshops auch mit Kamera mitmachen, das ist dann nun einmal unsere „Bühne“...


Anmeldungen bitte an mich

mit Namen aller TN

und Benennung der beiden Wunschworkshops:


joerg.geschke-rz@kfkb-sh.de


Planungstreffen

Am 09. März um 18:00 Uhr trifft sich der Planungskreis für das Treffen noch einmal im Zoom-Format digital, wer dabei sein möchte: Bitte schickt mir eine Mail!